Das Tradionsunternehmen Metz hat seine ganz eigene Geschichte, die mittlerweile fast 80 Jahre alt ist. Während dieser Zeit ist es Metz gelungen das eine oder andere Highlight dem breiten Publikum zu präsentieren.

 

Hier eine Aufstellung der Highlights zwischen 1947 und 1968:

 

  • 1947 - Das erste Rundfunkgerät, ein innovativer Einkreis-Empfänger mit MW und LW im Holzgehäuse und hervorragendem Klang wurde vorgestellt.
  • 1950 - Mit dem Kofferradio "Baby" kam dann die Sensation. Ein Fünfkreis- und 4 Röhren-Koffer-Radio in Ziegelsteingröße. Von diesem Radio wurden weltweit 150.000 verkauft. Dann war da noch die "Philharmonie". Metz entwickelte das erste Radio mit Plattenspieler und integriertem herausklappbarem Barschrank. In den Seitentüren bot das Schmuckstück Platz für Gläser und Getränke.
  • 1951 - Die legendäre Spiegelreflexkamera "Mecaflex" mit Wechselobjektiven und Sucherschacht wurde ab diesem Jahr gefertigt. Noch heute wäre sie eine der kleinsten auf dem Markt.
  • 1952 - Es gab eine technische Pionierleistung in der Amateur-Blitzfotografie. Die erste intervallgesteuerte Lichtabgabe bei Blitzgeräten, "Zerhacker" genannt, kam auf den Markt. Auch auf dem Bereich des Tonbandes gab es etwas neues. Bei dem multifunktionalem Amateur-Tonbandgerät "Musikus" handelte es sich um ein auf den Schallplattenteller aufsetzbares Zweispur-Aufnahme- und -Wiedergabe-Tonbandgerät.
  • 1954 - Auch für die Plattenliebhaber kam etwas neues. Mit dem Metz "Babyphon", einer Rundfunk-Phono-Kombination für Batteriebetrieb war es möglich auch unterwegs seine Lieblingsscheiben zu hören. Dieses Gerät fand in Europa und in Amerika spektakulären Absatzerfolg.
  • 1955 - Der "Metz 702", erster Metz Fernseher, wurde ab diesem Jahr gefertigt. Schon damals schuf sich Metz seinen ausgezeichneten Ruf in verschiedenen Geschäftsbereichen.
  • 1956 - Wieder gab es etwas neues für die Fotografen. Mit dem Mecablitz kam ein Blitz auf den Markt, der als erster und einziger weltweit mit selbstleuchtendem Sonnenlichtfilter und Blendenmesser ausgestattet war.
  • 1957 - Mit dem "Metz 502" kam das derzeit modernste und hochwertigste Röhrenradio mit Plattenspieler im Holzgehäuse auf den Markt.
  • 1958 - Eine Weltneuheit wurde vorgestellt. Mit dem "Zauberauge" passte sich die Bildhelligkeit automatisch der Raumhelligkeit an. Experten sehen hierin den Vorläufer der heutigen Kontrastautomatik.
  • 1965 - Mit dem Farbfernseher "Mallorca" gab es Bestnoten im Design. Auf der IFA wurde dieses Modell für "Die gute Industrienorm" ausgezeichnet und bot hervorragende Ergebnisse in Bild und Ton.
  • 1967 - Normalerweise ist bei einem Fernseher der eigentliche Bildschirm fest im Gerät verbunden. Nicht bei dem "Capri S". Dieses Gerät war eine aufsehenerregende Branchenneuheit mit seinem schwenkbaren Bildschirm. Eine Grundidee, die auch heute noch Gültigkeit hat.
  • 1968 - In dem "Mecablitz 185" gab es die weltweit erste Blitzautomatik mit genauester Lichtdosierung bei jeder Entfernung. Ein Meilenstein für Fotografen.
  • jüngere Vergangenheit - Bis jetzt hat sich die Erfolgsgeschichte fortgesetzt. Selbst auf dem hart umkämpften Markt der Flachbildschirme hat Metz die Nase vorn. Alles, was zum Gerät gehört wird im Werk aufeinander abgestimmt und die komplette Elektronik harmoniert somit perfekt miteinander. Die aktuellen LCD-TVs sind serienmäßig mit allen drei Empfangsteilen ausgestattet. Je nach Modell lässt sich sogar zeitversetztes Fernsehen ermöglichen und ein Festplattenrecorder nachrüsten. Alle Modelle sind mit Netzwerktechnik ausgestattet, sodass die Einbindung ins heimische Netzwerk, um HbbTV zu nutzen oder Fotos vom PC auf dem großen Bildschirm zu betrachten, möglich ist. Mit der App für Android oder iOS lassen sich die Fernseher sogar mit dem Tablet oder Smartphone bedienen bzw. den TV-Inhalt (Live-programm oder Festplattenaufnahmen) darauf übertragen. Seit 2015 mischt Metz auch auf dem Markt für UHD-LCD TVs mit.
  • 2016 - Zur IFA stellte Metz sein neuestes Flaggschiff vor. Der Metz Novum beinhaltet das erste von Metz verbaute OLED-Display und vereint das beste Bild mit hervorragendem Ton. Mit dem eingebauten HD Twin Triple-Tuner und der 1TB Festplatte sind Sie, wie bei Metz gewohnt, auf der sicheren Seite und können ein Programm aufzeichnen und ein anderes dabei anschauen bzw. zwei gleichzeitig aufzeichnen und ein bereits aufgenommenes ansehen.

 

Bis heute fertigt Metz in Zirndorf bei Fürth und geht gegen den Trend mit der Produktion nicht ins Ausland.  

 
© Copyright 2008 Radio Kalthoff - Schwelm